21314565 1507238152671113 4698685399624566104 nGemeinsamer Aufruf des Flüchtlingsrats Berlin e.V. und KommMit e.V. / Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und Migrant_innen (BBZ)

Weitere Aussetzung des Familiennachzugs wird Familien für immer zerstören – Für das Recht auf Familienleben!

Aufruf zur Kundgebung am Freitag, 08.09.2017, 11:00 Uhr

vor der CDU-Zentrale, Klingelhöferstraße 8, 10785 Berlin, Bus-Station: Lützowplatz (Bus 100, 106, M29, 187), Nähe Wittenbergplatz (U1, U2, U3)

تمديد تعليق لمّ الشمل سيدمر عائلات بشكل دائم

دعوة لمظاهرة يوم الخميس 08.09.2017 الساعة 11

امام مقر حزب الـ CDU

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und seine Partei fordern, den Familiennachzug zu subsidiär schutzberechtigten Flüchtlingen auch über März 2018 hinaus auszusetzen. Damit würde die Regierung Familienleben für immer zerstören und Familien, insbesondere Frauen und Kinder, dazu drängen, sich auf den lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer zu machen. Wir sagen: Kinder haben ein Recht mit ihren Eltern und Geschwistern zusammen zu leben! Auch die Regierung muss sich an die Gesetze halten und darf Grund- und Menschenrechte nicht einfach aus migrationspolitischen Erwägungen aushebeln!

يطالب وزير داخلية ألمانيا توماس دي ميزير مع حزبه (CDU) بتمديد تعليق لمّ الشمل للاجئين الحاصلين على الحماية المؤقتة الى ما بعد شهر آذار/مارس 2018 الأمر الذي سيؤدي إلى تدمير عائلات بشكل دائم ويدفع الأطفال والنساء الى اتباع طريق البحر المتوسط والتعرّض لأخطاره. نحن نقول : لدى الأطفال الحق بالعيش مع أمهاتهم آبائهم وأخوتهم ويتوجّب على الحكومة أيضًا الالتزام بالقوانين ولا يحق لها إلغاء الدستور وحقوق الانسان لاعتبارات سياسة الهجرة.

Mit dem Asylpaket II im März 2016 wurde der Familiennachzug zu Flüchtlingen, denen im Asylverfahren der subsidiäre Schutzstatus zuerkannt wurde, für zwei Jahre ausgesetzt. Zahlreiche Asylsuchende aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea und Somalia erhalten den subsidiären Schutz.

تم تعليق لم الشمل للاجئين الحاصلين على الحماية المؤقتة لمدة سنتين من خلال حزمة قوانين اللجوء رقم 2 في شهر آذار/مارس 2016 وتغير في الوقت ذاته التعامل مع طلبات اللجوء بحيث أصبح منذ آب 2016 أكثر اللاجئين السوريين وكذلك اللاجئين من العراق واريتريا وأفغانستان والصومال لا يحصلون إلا على الحماية المؤقتة بدلا من اللجوء الكامل حسب اتفاقية جنيف للاجئين، وبهذا أصبحوا جميعًا ضمن قانون تعليق حق لم الشمل.

Durch das Asylpaket II wurde ihnen gesagt, sie können erst ab März 2018 ihre Familien nachholen. Das bedeutete für die Betroffenen: jahrelange Familientrennung, und damit Leid, Angst und Verzweiflung. Nun - kurz vor Ablauf der Wartezeit - will der Bundesinnenminister die Aussetzung des Familiennachzugs auch über März 2018 hinaus verlängern.

جرى إخبار اللاجئين من خلال حزمة قوانين اللجوء رقم 2 بأنهم لا يستطيعون إحضار عائلاتهم إلا بدءا من تاريخ آذار 2018 ما أدّى بالنسبة للمعنيين بالأمر إلى سنوات من الانفصال العائلي والخوف واليأس. والآن، وقبل انتهاء مدة الانتظار بفترة وجيزة، يصرّح وزير الداخلية بأنه ينوي تمديد مدة تعليق لم الشمل إلى ما بعد شهر آذار/مارس 2018.

De Maizières Ankündigung, den Familiennachzug weiter aussetzen zu wollen, macht uns fassungslos und wütend. Die Pläne verstoßen gegen rechtsstaatliche Prinzipien: Das heißt, der Staat kann Grund- und Menschenrechte nicht einfach von heute auf morgen aushebeln. Eine Zukunft ohne ihre Familie ist für die Betroffenen unvorstellbar. Die Pläne sind ein Schlag ins Gesicht für die Flüchtlinge, ihre Berater_innen und Unterstützer_innen. Wir rufen daher zu Protesten gegen die Pläne der CDU und für das Recht auf Familienleben auf!

هذا التصريح يصدمنا ويثير غضبنا. وهذه المخططات تتنافى مع مبادئ القانون: هذا يعني أن الحكومة لا تستطيع ببساطة إلغاء الدستور وحقوق الإنسان بليلة وضحاها. ولا يمكن للمعنيين بهذا القرار تخيّل مستقبلهم بدون عائلاتهم. هذه المخططات تعتبر صفعة في وجه اللاجئين، وفي وجه من قدّم لهم الاستشارات والدعم. لهذا ندعو للتظاهر ضد مخططات حزب (CDU) ومن أجل حق ممارسة الحياة العائلية.

Der Aufruf als PDF

Bitte weitersagen und teilen: facebook.com/events/122741055047475/

ANGEBOT

WIR BERATEN JUGENDLICHE
• Die Schwierigkeiten in der Schule haben
• Die Schwierigkeiten mit ihren Eltern haben
• Die Schwierigkeiten mit LehrerInnen und Jugendämtern haben

HIERZU BIETEN WIR JUGENDLICHEN
• Individuelle Betreuung und Beratung
• Unterstützung bei Konflikten
• Begleitung bei Gesprächen mit der Schule, dem Schulamt, dem Jugendamt und
  staatlichen Institutionen in Berlin Angebot von Nachhilfe und Lernberatung

• Freizeitangebote zur Stärkung sozialer Kompetenzen
• Projektarbeit an Schulen

WIR BERATEN ELTERN
• Ihre Erziehungskompetenz zu stärken
• Kulturelle, soziale und ökonomische Hindernisse zu überwinden
• Sich für den Bildungsprozess ihrer Kinder zu engagieren
• Ihre Kinder zu Erfolgen in der Schule zu befähigen
• Ihre Kinder bei der Ausbildungsplatzsuche zu unterstützen

HIERZU BIETEN WIR
• Begleitung der Eltern bei Gesprächen mit LehrerInnen, Schulen, Ämtern und
  Institutionen

• Einzelfallberatung
• Elterntreffen
• Vermittlung zwischen Eltern und Schulen
• Intervention und interkulturelle Konfliktlösung

VERANSTALTUNGEN

AG Bildung des Flüchtlingsrats Berlin 1xmonatlich

nächstes Treffen: 08.09.15, 16:30 - 18:30 Uhr / BBZ