Beratung zum Familiennachzug
Und Qualifizierung von Multiplikator*innen

+++AKTUELL+++

Es gibt derzeit nur Beratungen  nach vorheriger Terminvereinbarung.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter:

Telefon: +49 30 407 411 15
+49 1573 2389504 (Whatsapp)

Außerdem sind wir über E-Mail erreichbar (siehe Kontakte rechts)

Dienstag und Donnerstag steht zwischen 11-16 Uhr arabische Übersetzung für die Terminvereinbarung zur Verfügung.

Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, Geflüchteten die Voraussetzungen und Vorgangsweisen zur Familienzusammenführung zu erläutern und ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, aktiv an ihrem Familiennachzug mitzuwirken. 

Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir neben der Einzelfallberatung auch Maßnahmen zur Qualifizierung und Vernetzung von Mitarbeiter*innen aus Beratungsstellen, Wohnheimen und von ehren- und hauptamtlichen Unterstützer*innen von Geflüchteten an.

Unser Angebot

Wir beraten Geflüchtete aus allen Herkunftsländern und unabhängig vom Aufenthaltstitel.

  • Individuelle Unterstützung der Betroffenen
    Stärkung der Informationslage und der Handlungsmöglichkeiten der Geflüchteten im Familiennachzugsverfahren

    • Die Beratung findet derzeit nur telefonisch statt. Sie können uns dienstags und donnerstags von 11 bis 16 Uhr erreichen.
    • Beratung zum Familiennachzug und Unterstützung der Geflüchteten bei der Antragstellung
    • Geltend machen besonderer humanitärer Notlagen beim Auswärtigen Amt, den Auslandsvertretungen und den Ausländerbehörden
    • Unterstützung der Geflüchteten bei rechtlichen Schritten zur Durchsetzung ihrer Rechtsansprüche
  • Stärkung der fachlichen Kompetenzen zu Fragen des Familiennachzuges von Sozialarbeiter*innen und Unterstützer*innen
    • Telefonische Sprechstunde für Berater*innen und Unterstützer*innen: dienstags 10:30-13 Uhr, 03040741115
    • Fortbildungen zum Thema Familiennachzug in/für Ihre Einrichtungen Berlin und den neuen Bundesländern
  • Kooperationsbeziehungen zwischen Beratungsstellen, Organisationen und Initiativen zum fachlichen Austausch
    • Wir organisieren achtwöchig ein Netzwerktreffen zum Thema Familiennachzug
    • Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich in den Newsletter mit den Protokollen und aktuellen Infos eintragen lassen wollen
Schada Ghadban
s.ghadban@kommmitbbz.de
Anika Merklein
a.merklein@kommmitbbz.de
Miriam Wollmer
m.wollmer@bbzberlin.de
Benedikt Angstenberger
b.angstenberger@bbzberlin.de
Sebastian Muy
s.muy@kommmitbbz.de
Irfan Kizgin
i.kizgin@kommmitbbz.de
Telefonische Sprechstunde
für Berater*innen und Unterstützer*innen
Dienstags 10:30 – 13 Uhr
030 – 407 411 15
Turmstr. 21
10559 Berlin
Haus M
Eingang O / P
2. Obergeschoss

 

Informationsmaterial zum Familiennachzug

 

Familiennachzug in Zeiten von Corona: In diesem Leitfaden sind einige aktuelle Informationen zum Familiennachzug und den aktuellen Entwicklungenfestgehalten.

Aktuelle Informationen zum Familiennachzug in Zeiten von Corona (Stand: 15.07.2020), Deutsch und Arabisch

Familiennachzug in Zeiten von Corona (Stand: 27.03.2020), Deutsch und Arabisch

Familiennachzug in Zeiten von Corona (Stand: 27.03.2020), Farsi

 

Das Visum ist erteilt und die Einreise erfolgt. Was muss jetzt passieren?
In diesem Leitfaden haben wir die Informationen zu den wichtigsten Schritten und Behördengängen zusammengestellt, die nach der Einreise zum Familiennachzug erfolgen müssen.
Leitfaden – Erste Schritte nach der Einreise (Stand: Dezember 2019)

 

Online-Fortbildung des BBZ „Familiennachzug zu Geflüchteten“ am 26.08.2020: Präsentationsfolien

Das Beratungsangebot zum Familiennachzug findet im Rahmen von zwei Projekten statt:

Das Projekt ‚Familienzusammenführung in Berlin-Mitte‘ wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Mitte.
Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Das Projekt ‚Beratung von Flüchtlingen zur Familienzusammenführung‘ wird gefördert vom
Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und der UNO-Flüchtlingshilfe.