In den Sommerferien werden  für drei Wochen (6. – 7. Juli 2020)  täglich (von 10-14°°) Lern- und Freizeitangebote für geflüchtete und migrantische Kinder und Jugendliche in Kooperation mit dem Verein nachbarschafft e. V. organisiert.

Ergänzt werden die Lernangebote mit Beratungen zum Aufenthaltsrecht und zu Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Das Angebot orientiert sich an den Bedarfen der Jugendlichen.

Im Gegensatz zu den Ferienschulangeboten des Landes Berlin ist die Schulpflicht keine Bedingung zur Teilnahme, da auch Jugendliche teilnehmen können, die eine Ausbildung machen. Damit sollen ganzheitlich die Lernbedarfe geflüchteter Jugendlicher beachtet werden.

Für die Dauer von drei Wochen werden täglich in sechs Gruppen Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch (jeweils für unterschiedliche Bedarfe und Niveaus) angeboten. Neben dem Unterricht sollen mit den Teilnehmenden Freizeit- und Gruppenaktivitäten gemeinsam erarbeitet, geplant und durchgeführt werden.

Sozialarbeiter*innen des BBZ begleiten das Ferien-Lernangebot und stehen in regem Austausch mit den teilnehmenden und den Lehrkräften, um rechtzeitig auf individuelle Bedarfe und Problemlagen reagieren zu können.

Mohammed Jouni
Projektleitung
m.jouni@kommmitbbz.de

Tel.: 030 66 64 07 – 22

Das Projekt wird durchgeführt in Kooperation mit:

Das Projekt „Ferien-Lern-Angebot 2020“ wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Integrationsfond ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.